Ozontherapie Beschreibung

Medizinisches Ozon (Ozon-Sauerstoff-Gemisch) hat eine stark ausgeprägte bakterientötende, pilztötende und vireninaktivierende Wirkung. Es findet daher einen breiten Anwendungsbereich zur Desinfektion von infizierten Wunden, aber auch bei bakteriell und virusbedingten Erkrankungen.
 
Ozon Wirkung
Niedrig dosierte Konzentrationsbereiche mobilisieren die körpereigenen Abwehrkräfte, kurbeln den Antioxidationsmechanismus an und steigern den Gluthathions-Stoffwechsel. Medizinisches Ozon balanciert oxidativen Stress und steigert die Ausscheidung von Zytokinen. Es regt den Zellstoffwechsel an, was zu einer Erhöhung des Blutsauerstoffs und größerer Flexibilität der roten Blutkörperchen führt. Seine durchblutungsfördernde Wirkung bewirkt allgemeines Wohlbefinden und Revitalisierung.
 
 
Ozon ist als 3-atomige Sauerstoff-Verbindung eine energiereiche Form des normalen, atmosphärischen Sauerstoffs, dessen Moleküle aus zwei Sauerstoffatomen aufgebaut sind.
Ozon ist bei Raumtemperatur ein farbloses Gas von charakteristischem Geruch (Höhensonne) und kommt in erdnahen Schichten in Konzentrationen (Smog) bis zu maximal 1 Teil Ozon auf 10Mio Teile Luft vor
(=0,1ppm). In der Regel aber nur 0,03 - 0,04 ppm in 2000m Höhe.

 

Anwendungsbereiche:

Durchblutungsstörungen (auch im Bereich Geriatrie) cerebrale Durchblutungsstörungen, Augenerkrankungen

Behandlung virusbedingter Erkrankungen (wie Lebererkrankungen und Herpes)

Behandlung infizierter, schlecht heilender Wunden und entzündlicher Prozesse:

Ulcus Cruris
entzündliche Darmerkrankungen (Colitis, Proktits)
Verbrennungen, infizierte Verletzungen, Pilzbefall, ..
Zusatztherapie bei Krebserkrankungen aufgrund der generellen Immunaktivierung

 

Anwendungsformen:

große Eigenblutbehandlung                                    

50 - 100 ml patienteneigenes Blut werden ausserhalb des Körpers mit einer exakt definierten Ozonmenge angereichert und dem Patienten mittels einer Tropfinfusion unmittelbar wieder zugeführt.

kleine Eigenblutbehandlung

intramuskuläre Eigenblutinjektion

äußere Behandlung  

mit ozonfesten Kunststoffstiefel, -oder -beutel, Ozon-Wasser, Ozon-Öle, Ozon-Cremen

rektale Ozonverabreichung bei entzündlichen Darmerkrankungen
Injektionen in Gelenke bei entzündliche Gelenkserkrankungen

 

Ozongenerator:

Aus medizinischem Sauerstoff wird auf dem Wege stiller Entladung medizinisches Ozon erzeugt, welches als homogenes und exakt messbares Ozon-Sauerstoff-Gemisch eingesetzt werden kann.

Mit dem Ozongenerator Ozonette, Ozonobaric P und OM 302 können Ozonkonzentrationen von 1 µg/Nml bis 80 µg/Nml in 1 µg/Nml Schritten erzeugt werden. Über digitale Anzeigen können je Konzentration genau eingestellt und abgegeben werden. Beim Om 302 können außerdem Druck und Vakuum genauestens abgelesen und überprüft werden. Sämtliche Behandlungsformen (barische als auch hyperbarische) werden mit diesem Generator gewährleistet (Eigenblutbehandlungen, Injektionen, Infiltrationen, Insuflationen, äußerliche Anwendungen, Ozon-Wasser und Ozon-Öl Herstellung). Außerdem verfügen die Gerät über eine Reihe von Sicherheitssystemen um Reinheit zu garantieren und Kontamination zu verhindern.

 

Indikationen:

Große Eigenblutbehandlung:
  • Aktivierte Arthrosen
  • rheumatische Erkrankungen
  • Osteoporose
  • alle Formen von Durchblutungsstörungen
  • bei Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus, Fettstoffwechselerkrankungen, Gicht
  • Infektneigung und virale Erkrankungen wie Hepatitis, Herpes simplex, Herpes zoster
  • Krebsnachbehandlung
  • Autoimmunerkrankungen wie MS
  • entzündliche Darmerkrankungen

kleine Eigenblutbehandlung:

  • akute Infekte
  • Hauterkrankungen
  • Allergien im Sinne von Umstimmungsbehandlung

intraartikuläre Injektionen:

  • aktivierte Arthrosen
  • entzündliche Gelenkerkrankungen
  • rheumatische Erkrankungen
  • Darminsuflation
  • alle Anwendungsmöglichkeiten der großen Eigenblutbehandlung
  • entzündliche Darmerkrankungen
  • Fisteln
  • Pilzbefall (Mykosen)
  • Immunstimulation

 

Kontraindikationen:

  • Gerinnungsstörungen und Blutungsneigung
  • frischer Schlaganfall oder Herzinfarkt
  • Überfunktion der Schilddrüse
  • Alkoholmissbrauch

 

Weitere Informationen finden Sie in folgenden Puplikationen bzw. Fachliteratur:

  • International Scientific Committee of Ozone Therapy (Declaration of Madrid), www.isco3.org
  • A.E.P.R.O.M.O (Asociación Española de Profesionales Médicos en Ozonoterapia), www.aepromo.org
  • NIST. National Institute of Standardisation and Technology, www.nist.gov
  • INTERNATIONAL OZONE ASSOCIATION, STANDARDISATION COMMITTEE-EU
  • ROPE: “Ozone Concentration Measurement in a Process Gas by UV Absorption”, 002/87 (Paris, France: Intl. Ozone Assoc., European-African Group, 1987). IOA3. International Ozone Association. www.isco3.org
  • RoHS. Restriction of Use Hazardous Substances, www.rohsguide.com
  • INTERNATIONAL OZONE ASSOCIATION, STANDARDISATION COMMITTEE-EUROPE: “Iodometric Method for the Determination of Ozone in a Process Gas”, 001/87 (Paris, France: Intl. Ozone Assoc., European-African Group, 1987)
  • PSA; Pressure Swift Absorption. Oxygen concentrators for oxygen breathing therapy. K. RAKNESS et al., “Guideline for Measurement of Ozone Concentration in the Process Gas from an Ozone Generator”, Ozone: Science & Engineering, Vol.18 (1996), pp. 209-229

Wählen Sie die Newsletter, die Sie abonnieren oder abbestellen wollen:

Hiermit willige ich ein, dass mir die König Medizintechnik per E-Mail Informationen und Angebote zu Produkten zum Zwecke der Werbung übersendet.